Von Herzen ein Herz verschenken

Eine herzliche Aktion für Frauen in einer schwierigen Lebensphase.

Die Herzkissen, die unseren Patientinnen übergeben werden, sind mehr als eine nette Geste engagierter Frauen.

Zunächst fällt sicher die etwas untypische Herzform der Kissen auf, welche Birgit Doerk und ihre ehrenamtlichen Näherinnen für Brustkrebspatientinnen nähen.

Nancy Friis-Jensen, eine dänische Krankenschwester, hat die Idee der Herzkissen aus Amerika nach Europa gebracht. Mittlerweile nähen ehrenamtliche Helferinnen oder Schulklassen europaweit Kissen in Herzform, die anschließend an Krankenhäuser in der Region verschenkt werden.

Die anatomisch geformten Kissen in Herzform werden von Brustkrebspatientinnen auf der operierten Seite unter dem Arm getragen und entlasten so die Achselhöhle, lindern Druck- und Narbenschmerz. Die Kissen entlasten die Lymphabflussbahnen in der Achselhöhle, helfen bei der Entstauung der operierten Seite und bewirken eine bessere Durchblutung. Die Kissen bieten außerdem einen gewissen Schutz bei ruckartigen Bewegungen und erleichtern das Liegen auf der operierten Seite.

Die Herzkissenaktion ist ein fortlaufendes Projekt der Ev. Chrischona-Gemeinde Rheinfelden – Jeder ist zum Nacheifern eingeladen.