Projekt:

Herzkissen-Aktion

Herzenssache

Nach einer Brustkrebsoperation klagen viele Patientinnen über Druck- bzw. Wundschmerzen in den Achselhöhlen. Um diese zu lindern, gibt es das so genannte Herzkissen, eine wunderbare Idee aus Amerika. Die dänische Krankenschwester Nancy Friis-Jensen brachte diesen Impuls nach Europa. Inzwischen gibt es in Dänemark und in Deutschland ein großes Netzwerk von Näherinnen, die durch ehrenamtliches Engagement regelmäßig Kissen für die Betroffenen nähen.

Wir möchten die ehrenamtliche Initiative, das „Herzkissen-Projekt“ in unserer Region etablieren. Erkrankte Frauen sollen sich in der schweren Zeit mit ihren Ängsten, Sorgen und Leid nicht alleine gelassen fühlen. Denn liebenswerte Sachen tun der Seele gut!

Das Kissen in Form eines Herzens wird mit längeren „Ohren“ genäht und passt sich dadurch dem Körper gut an. Es wird von den Brustkrebspatientinnen unter dem Arm getragen und lindert Schmerzen, die durch die Operation bei den betroffenen Frauen im Achselbereich durch Lymphknotenschwellungen, Reibung und/oder Wundheilung entstehen. Sie erleichtern ein Liegen auf der Seite und bieten Schutz bei plötzlichen Bewegungen oder Stößen, wie sie beim Husten oder im Straßenverkehr auftreten können. Von „autofahrenden“ Frauen kann es unter dem Gurt getragen werden.

Aber warum ein »Herz«? Die Herzform bietet nicht nur eine optimale Anpassung zur Linderung physischer Beschwerden. Mitentscheidend ist auch der emotionale Aspekt eines Herzkissens. Es kann die Patientin immer und überall begleiten, spendet Trost und verkörpert gleichzeitig Anteilnahme und Hoffnung anderer Menschen für ihre persönliche Situation.

Die Herzkissen sind weich, kuschelig, bunt und bei 60 Grad waschbar. Für die Anfertigung eines Herzkissens werden zwei Stück gewaschener und gebügelter Baumwollstoff (100%) ca. 40 x 50 cm, Nähgarn und 120g Polyesterfüllwatte benötigt. Geübte Näherinnen brauchen für die Herstellung eines Kissens ca. eine halbe Stunde. Anschließend wird das Herzkissen liebevoll verpackt und mit einer persönlichen Grußkarte versehen.

Aktuell beliefern wir das Brustzentrum des St. Elisabethen-Krankenhauses in Lörrach und sind mit weiteren Kliniken in Kontakt.

Du möchtest für unser Projekt ein oder mehrere Kissen nähen?
Du möchtest uns finanziell unterstützen, damit wir Stoff und Füllwatte kaufen können?
Du kennst eine betroffene Person und möchtest ein fertiges Herz verschenken?

Dann nimm bitte Kontakt mit uns auf.

Zuwendungen für das Herzprojekt bitte mit dem Stichwort „Herzprojekt“ versehen. Wir bedanken uns bei allen Spendern auf das Herzlichste.
Bei Fragen rund um das Herzprojekt kannst du dich gerne per E-Mail an Birgit Doerk und Esther Lavanchy wenden.